You are in www.tuugo.at Please select the language you prefer:

Close

Close

  We have detected that you are in USA. Don’t you want to visit    USA   www.tuugo.us?

  Monday, 03 February 2014

¿Was bedeutet Führung?
In diesem Artikel befassen wir uns mit der Führung und der Wichtigkeit der verschiedenen Eigenschaften.
 
Die Führung ist auf jeden Fall sehr wichtig für sehr viele Organisationen. Sie stellt ein wichtiges Werkzeug dar, um Menschen zu beaufsichtigen und anzuleiten. Sicherlich ist die allgemeine Definition darüber was eine Führungskraft  verkörpern sollte oft sehr romantisch.
Die romantische Sicht auf die Hauptmerkmale einer Führungkraft basiert auf:
 
  ·         Charisma
  ·         Macht
  ·         Einfluss
 
Lassen Sie uns einenen intensiveren Blick auf diese Merkmale werfen.
 

Charisma

„In der Regel folgen wir einer Führungsperson nicht einfach, weil diese eine herausragende Persönlichkeit und Charakteristik hat, sondern weil diese sehr wahrscheinlich einen Teil unserer Gruppe repräsentiert.“
Rudolph Sohm erkannte, dass von Anfang an das Prinzip der christlichen Souveränität auf einer monarchistischen, anstatt eventuell auf einer demokratischen Basis lag.
Max Weber erläuterte, dass die Qualitäten, die Charaktereigenschaften und die Macht dieser Person die Menschen auf einen besseren Weg führen würde.
Die Vorstellung, dass das Charisma dieser Führungspersonen dazu dient den Willen anderer zu beeinflussen wurde zu einem sehr wichtigen Aspekt seiner Ansicht über die Führung. Aber zu einem späteren Zeitpunkt sagte er dann , dass das Charisma keinen festgelegten Regeln folgt.
Es ist kein Bestandteil der Gruppe von Begriffen, die wir mit Authorität in Verbindung bringen sollten. Er sah das Charisma als einen Teil der Weisheit einer Person.
 
Doch dies war nicht genug. Es genügte nicht, dass ein Führer Weisheit besitzen sollte, er musste auch von seinen Anhängern, als eine weise Person angesehen werden. Es genügte nicht großartige Dinge zu tun, sondern die Anhänger mussten diese Handlungen auch als großartig ansehen. Sie mussten die Notwendigkeit erkennen, dass genau diese Handlungen der Führungsperson zu diesem Zeitpunkt erfolgten.
 
Wir folgen einer Führungsperson nicht einfach nur weil diese eine großartige Persönlickeit oder großartige Karaktereigenschaften besitzt. Wir neigen dazu Ihnen zu folgen weil Sie einen Teil unserer Gruppe repräsentieren.
Vielleicht folgen wir einer Führungsperson, weil Sie in Aktion tritt und die Ziele unserer Gruppe erreichbar macht. Oder weil Sie sich um die Gruppenangelegenheiten kümmert und uns dabei hilft, durch die Arbeiten, die wir durchführen, unser Selbstwertgefühl aufzubauen. Oder weil diese Führungsperson unsere Gruppe zum Erfolg führt.
 
Es geht einfach nur darum, ob wir der Meinung sind, dass die Person Bezug zu unserer Gruppe hat, einer von uns ist, uns mag und uns dabei hilft unsere Ziele zu erreichen.
 

Macht

„Führung wird grundsätzlich als ein Aspekt des Gruppenprozesses gesehen. Macht ist eher ein Gruppenprozess, als die Karakteristik einer einzelnen Person.“
 
Der Begriff Autorität hat zwei Ursprünge.
 
Autorität war entweder eine traditionelle Autorität, die aus einem Brauch entsprang. Könige verkörperten beispielsweise eine traditionelle Autorität.
Der Ursprung liegt in einer legalen, irrationalen Autorität. Eine legale irrationale Autorität , entspringt Regelungen, die nicht wirklich auf den Bedürfnissen und dem Wohlergehen der Anhänger begründet liegen. Es geht mehr darum, dass diese Regelungen den bürokratischen Notwendigkeiten genüge tun.
 
Hängt eine Führungsperson von Macht ab, oder erzeugt eine Führungsperson Macht?
Das neue Model besagt, sobald du in einer Gruppe bist, anfängst Einfluss auf die Gruppe zu nehmen und eine Anzahl von Personen hast die dir folgen, bist du dabei eine neue Quelle der Macht zu initiieren. Um so mehr eine Person in Beziehung zu einer Gruppe steht, um größer ist die Macht, die sie über diese Gruppe erhält.
Letztendlich wird die Führerschaft hauptsächlich als ein Aspekt gruppeninterner Prozesse angesehen. Daher ist die Macht eher ein gruppaler Prozess, als eine individuelle Eigenschaft einer Führungsperson.

Einfluss

„ Der Einfluss wird als ein Gruppenprozess angesehen. Der Gedanke hierbei ist, dass wir beeinflusst werden von unserem Verständnis für Zusammenhänge und der sozialen Realität, der wir gegenüberstehen.“
Wenn Sie einflussreich sein möchten, ist es nicht genug über eine Reihe von überzeugenden Fähigkeiten, wie zum Beispiel überzeugende Redekunst, zu verfügen. Dies sind wichtige Fähigkeiten. Aber Sie müssen sich auch in der Situation befinden, dass Sie in einer Gruppe in sozialer Hinsicht als Ihresgleichen anerkannt werden. Es wird die Führungsperson  am einflussreichsten sein, die am meisten von der Gruppe, die er zu beinflussen versucht als Ihresgleichen anerkannt wird.
Eine Führungsperson ist nicht einfach nur jemand der eine Gruppe kontrolliert oder über Authorität in der Gruppe verfügt.
Eine  Führungsperson, die wirklich Einfluss erhalten will und Effektivität erreichen will , muss als typisches Gruppenprodukt anerkannt sein. Dies bedeutet, dass die Gruppe Sie ansieht und sagen kann, dass dieses Person aus Ihrer Mitte kommt. Diese Person ist uns ähnlich, wir haben die gleichen gemeinsamen Ziele und  Verhaltensmaßstäbe.
 

Fazit

1.      Jegliche Theorie über die Führung darf nicht individualistisch sein. Das heisst man muss über die Führung sprechen und nicht lediglich über die Führungsperson.
2.      Die Führung muss kontextsensitive sein. Das heisst: Wir brauchen eine Führung, die uns hilft zu verstehen, warum Führungspersonen kommen und gehen, abhängig von den Zusammenhängen, in welchen sich die Führungspersonen und ihre Anhänger befinden.
3.      Die Führung benötigt eine feinfühlige Vorrausschau. Gute Führung definiert sich nicht durch ein kompetentes Management, qualifizierte Entscheidungsfindung oder Akzeptanz der Autorität. Sie definiert sich durch die Perspektive der Anhänger der Gruppe, die Sieführen wollen.
 

Quellen:

“Leadership: Identity, Influence and Power” - Randal Tame, Macquarie Graduate School of Management
Inés Álvarez - Tuugo Blog Team
Law School student - Universidad Católica del Uruguay “Dámaso Antonio Larrañaga”
Montevideo - Uruguay

 

 

 
Sign up for Tuugo:
Log in:

If you already have a Tuugo account,
Log in now

 
We and third party providers from us use cookies on our pages. By continuing to browse our pages you agree to that and accept our Cookie Policy.